Asezari ale populatiei autohtone in Dacia Superioara



Subiect: Siedlungen der bodenstandigen Bevolkerung in Dacia Superior Die in den letzten Jahren im Gelande durchgefuhrten Untersuchungen und Erkundungen hatten die Entdeckung immer zahlreichen Ansiedlungen der bodenstandigen Landbevolkerung zur Folge, wo Erzeugnisse der ortlichen materiellen Kultur sich neben solchen romischer Herkunft vorfinden. Aus der Untersuchung des Materials dieser Siedlungen ergibt sich das Vorhandensein einer zahlreichen einheimischen Bevolkerung im landlichen Milieu der Provinz. Hier fuhr sie fort in Dorfern zu siedeln, deren Leben sich nicht wesentlich von dem der vorangehenden Epoche unterscheidet. Ans einigen Entdeckungen geht hervor, dass mit Beginn der Romerherrschaft viele Dorfer ihr Weichbild geandert haben durften; gleichfalls aufgrund der Funde aber kann man jetzt behaupten, dass nicht wenige sich auch weiterhin am selben Orte entwickelten und dass, nach dem romischen Fundmaterial, die einen von den anderen nicht zu unterscheiden sind. Die Siedlungen hatten keine grosse Ausdehnung und die entdeckten Wohnungen waren wie in der vorangehenden Epoche: Wohngruben oder Hiitten, deren Wande aus Pfahlen und lehm verputzten Rutengeflecht bestanden; in einigen von ihnen fand man die Uberreste eines Backofens oder einer verputzten Feuerstelle, sowie im Umkreis der Wohnstatten an einigen Orten Backofen und viele Vorratsgruben.


Responsive image